Kalender

Feb
9
So
Führung durch die Ausstellung „wechselweise“
Feb 9 um 14:00 – 17:30

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 in unserem Museum zu sehen ist, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

Am 9. Februar werden ab 14 Uhr und ab 16 Uhr Führungen zum Preis von 2,- Euro/Person durch diese Ausstellung angeboten. Da eine Besuchsgruppe maximal 20 Personen umfassen kann, werden Interessenten gebeten sich anzumelden (Tel. 080/22.92.09, montags – freitags: 13-17 Uhr).

 

Mrz
1
So
Ausstellung „wechselweise“ – Grenzverschiebungen in Eupen, Malmedy und St.Vith (1815-1920) @ Hof Bütgenbach
Mrz 1 um 14:00 – 18:00

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 im ZVS-Museum zu sehen war, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

An vier Sonntagen im Monat März wird sie, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bütgenbach, im Hof Bütgenbach zu sehen sein.

Am 1. März wird ZVS-Ehrenpräsident K.D. Klauser sie um 14.30 Uhr bei freiem Eintritt in einem Lichtbildvortrag vorstellen.

Die Ausstellung ist am 1., 8., 15. und 22. März, von 14-18 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich.

Mrz
11
Mi
Vorstellung der Totenzettelsammlung @ Saal "Wisonbrona"
Mrz 11 um 19:30 – 22:00

Ahnenforscher und an der Lokalgeschichte Interessierte sollten sich den 11. März vormerken: „ZVS“ und die Westdeutsche Gesellschaft  für Familienkunde (WGfF) laden zu einem Info-Abend mit Michael Brammertz ein, der zur Sammlung von Totenzetteln referieren wird.

Anhand vieler Beispiele wird er zunächst in die Geschichte des Totenzettel-Brauchtums einführen. Anschließend wird er auf die Totenzettelsammlung zu sprechen kommen, die mittlerweile schon auf 450.000 Exemplare angewachsen ist und zu der auch die ZVS-Mitglieder eifrig beigetragen haben. Wie setzt sich die Sammlung zusammen? Wie wird sie geführt? Wie kann sie für die eigene Familienforschung genutzt werden?

Auf diese und viele andere Fragen wird der Redner eingehen und dabei auf Leinwand interessante Beispiele zeigen. Der Info-Abend findet bei freiem Eintritt am 11. März um 19.30 Uhr im Saal „Wisonbrona“ in Wiesenbach/St.Vith statt. Freuen Sie sich auf einen informativen und unterhaltsamen Abend.

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

E-Mail-Adresse:

Ihre übermittelte E-Mail-Ardresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Dieses Formular wird mit reCaptcha gegen Spam geschützt.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.