Kalender

Jun
9
So
ZVS-Wanderung: Von Steinbach (Gouvy) zur Helzer Klaus
Jun 9 um 14:00 – 17:00

Die Helzer Klaus bei Hachiville

 

Die mit manchen Herrenhäusern ausgestattete Ortschaft Steinbach (Gouvy) ist Ausgangspunkt der Wanderung vom 9. Juni, die um 14 Uhr an der dortigen Kirche beginnt. Auf dem Weg zum ehem. Galgenplatz (537 m NN) kann man die Weite der Landschaft wahrnehmen, in der belgische Ardennen und Luxemburger Ösling ineinander greifen. Wenige Höhenmeter, dafür eine Fülle abwechslungsreicher Landschaftsbilder und geschichtlicher Relikte wie Hügelgräber, eine römische Straße, Grenzsteine oder die alte Bahnlinie Gouvy-Bastogne, sorgen für einen anregenden Wandergenuss. Höhepunkt der Tour ist die Helzer Klaus, die Einsiedlerkirche von Helzingen (Hachiville), mit der Replik ihres gotischen Schnitzaltars.

Für die knapp 12 km sind ca. 3 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Anmeldung und Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab Grüfflingen (Parking Gewerbezone) um 13.35 Uhr (21 km),
– ab Büllingen (Kreisverkehr Morsheck) um 13.15 Uhr (44 km).

Jun
23
So
ZVS-Wanderung: Zu den wallonischen Nachbardörfern von Recht
Jun 23 um 14:00 – 17:15

Das Schloss von Houvegnez

 

Ausgehend von der Ochsenbaracke (an der Straße Recht-Pont) wandern wir am 23. Juni ab 14 Uhr zunächst bergan nach Houvegnez, dann ins Tal des Noir Ru und nach Beaumont. Der Rückweg nach Francheville geht durch das Waldgebiet „Les Tannières“. Bevor wir wieder an der Ochsenbaracke ankommen, besuchen wir noch die Mariengrotte auf einem Felsen im Bois Magis.

Für die 12 km lange Tour sind ca. 3,5 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Anmeldung und Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Triangel) um 13.40 Uhr (13 km),
– ab Büllingen (Kreisverkehr Morsheck) um 13.35 Uhr (20 km).

Jun
30
So
5 Jahre „Skulpturenweg“ Welchenhausen
Jun 30 um 13:00 – 17:00

S. Paucker: Dreländereck-David

H. Lankl: Rundheit

B. Ney: Wegweiser

Im Rahmen eines „Bildhauersymposiums“, das im Sommer 2019 in Welchenhausen stattfand, schufen neun Künstler aus Belgien, Luxemburg und Deutschland während vier Wochen in „Freiluftateliers“ eindrucksvolle Skulpturen aus Sandstein und Stahl, die seither zwischen Stoubach/Stupbach und Ouren den „Skulpturenweg“ bilden. Das Projekt entstand unter der Federführung des rührigen Museums „wArtehalle“ mit ihrem damaligen Vorsitzenden Christof Thees (†) und der heutigen Vorsitzenden Leonie Simons. Es wurde von der Verbandsgemeinde Arzfeld, dem Kreis Bitburg sowie der Dr.Hanns-Simon-Stiftung finanziell unterstützt.

Nach 5 Jahren ist der „Skulpturenweg“ an der „Kult-Ourtal-Straße“ zu einer überregional bekannten Sehenswürdigkeit geworden, die Einheimische und Touristen gleichermaßen fasziniert. Grund genug, diese Erfolgsgeschichte zu feiern.

Am Sonntag, 30. Juni lädt das Museum „wArtehalle“ ab 13 Uhr zu einer Jubiläumsveranstaltung ein. Treffpunkt ist das Europadenkmal in Ouren, wo zunächst die Stahlskulptur von Werner Bitzigeio in Augenschein genommen wird. Anschließend geht es per Bus nach Stoubach, wo gegen 13.30 Uhr eine von K.D. Klauser geführte, 7 km lange Wanderung entlang des „Skulpturenweges“ bis Ouren beginnt. Bei einem einstündigen Zwischenstopp in Welchenhausen wird die Schmiedekunst des Hufschmieds Jan Kramwinkel besichtigt und die Steinmetzkünstlerin Sabine Brasseur erläuert ihre Stein-Skulpturen im Ort. Bevor die Wanderung nach Ouren fortgesetzt wird, besteht die Möglichkeit zu einer Erfrischung. Gegen 16.30 Uhr wird die Gruppe in Ouren ankommen, wo sich die Teilnehmer dann dem örtlichen Kirmesgeschehen widmen können.

Wegen der begrenzten Teilnahmemöglichkeit wird um eine Anmeldung bei der Tourist-Information in Arzfeld gebeten (ti@islek.info / Tel. 0049 (0)6550-97.41.90).
Die Teilnahmegebühr (zahlbar vor Ort) beträgt 8 € pro Person (ab 12 Jahre).

Jul
7
So
ZVS-Wanderung: Wo liegt die Schneifel?
Jul 7 um 14:00 – 17:00

 

St. Barbara in Buchet

Wenn Fremde diese Frage in früheren Zeiten stellten, schickten ihn die Einheimischen von Ort zu Ort, denn niemand wollte zur Schneifel gehören. Auf unserer Wanderung vom 07.07.2024, die um 14 Uhr an der Kirche von Bleialf beginnt, werden wir die Schneifel kennenlernen, denn der Höhenrücken liegt auf unserer Strecke, die zunächst über malerische Wege nach Buchet führt. Auf der Schneifelhöhe werden wir einige Bunkerruinen des „Westwalls“ sehen. Einige Blicke in die Landschaft belohnen für den Anstieg, der allmählich verläuft. Der Rückweg über Weidinger und den Alferberg ermöglicht ebenfalls weite Blicke in die Landschaft.

Für diese landschaftlich ansprechende Strecke sind ca. 3 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Anmeldung und Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Triangel) um 13.40 Uhr (17 km),
– ab Losheim (Parkplatz an der B265, schräg gegenüber vom Gasthof Balter) um 13.35 Uhr (20 km, via Schönberg).

Jul
21
So
ZVS-Wanderung: Mord im Ommerscheider Wald
Jul 21 um 14:00 – 17:00

 

Scheidbaum im Ommerscheider Wald

 

Von der Kirche in Meyerode führt die 9,5 km lange Wanderung vom 21. Juli ab 14 Uhr zunächst über den Huntheimer Weg zum Grawet-Kreuz und zum Scheidbaum im Ommerscheider Wald. Entlang der Wasserscheide gelangen wir zur Marienkapelle, von wo aus der Rückweg durch Attenborn und an der Beschützenden Werkstätte vorbei zur Kirche führt.

Wir werden ca. 3 Stunden unterwegs sein; festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Witterungsbedingt kann die Wanderung verlegt werden Anmeldung und Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Triangel) um 13.45 Uhr (8 km),
– ab Büllingen (Marktplatz) um 13.40 Uhr (12 km, via Mirfeld).

Jul
28
So
ZVS-Wanderung: Entlang des Wassers und auf die Eisleker Höhen
Jul 28 um 14:00 – 17:30

 

Europadenkmal Ouren

 

Vom Europadenkmal in Ouren aus wandern wir auf breiten und schmalen Pfaden entlang der Our bis Kalborner Mühle. Von dort führt der Weg an-, ab- und wieder ansteigend bis Lieler. Nachdem das Dorf durchquert wurde, geht’s zurück ins Tal zum Dreiländereck zurück.

Die Wanderung beginnt am 28.07.2024 um 14 Uhr. Für diese landschaftlich reizvolle Strecke sind ca. 3,5 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Anmeldung und Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Mitfahrparkplazt an der Autobahnl) um 13.25 Uhr (24 km, via Reuland),
– ab Büllingen (Kreisverkehr Morsheck) um 13.10 Uhr (41 km).

Aug
11
So
ZVS-Wanderung: Über die Höhen bei Ligneuville
Aug 11 um 14:00 – 17:30

 

Hédomont

 

Die 12 km lange Wanderung vom 11. August beginnt um 14 Uhr am Parkplatz des Vereinslokals „Les Echos de l’ Amblève“ (eingangs von Ligneuville, rechter Hand von St.Vith kommend). Nachdem die Amel überquert und die Kirche passiert wurde, steigt der Weg allmählich auf die Höhe von Houyîre und weiter nach Hédomont. Auf der Höhe locken weite Panoramaausblicke ins Staveloter und Malmedyer Land. Der Rückweg, immer wieder mit schönen Fernsichten, führt über Lamonriville und Pont.

Für diese landschaftlich reizvolle Strecke, zu der es unterwegs wie immer einige Erläuterungen gibt, sind ca. 3,5 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Info: 0478/3.82.09.

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Triangel) um 13.40 Uhr (13 km),
– ab Weywertz-Bahnhof (Bauhof der Gemeinde Bütgenbach) um 13.40 Uhr (14 km).

 

Aug
18
So
ZVS-Wanderung: Von Manderfeld ins Frankenbachtal und nach Hasenvenn
Aug 18 um 14:00 – 17:00

 

Igelmonder Hof

 

Die ZVS-Wanderung vom 18. August beginnt um 14 Uhr an der Manderfelder Kirche. Die ca. 11 km lange Tour führt zunächst zum Igelmonder Hof und ins Frankenbachtal. Der Anstieg nach Hasenvenn erfolgt über Gönefeld bzw. Gentenknipp, westlich von Lanzerath, von wo aus der Weg nach Manderfeld zurückführt.

Unterwegs gibt’s wie immer kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Route geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Info: 0478/3.82.09.

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Triangel) um 13.30 Uhr (20 km),
– ab Büllingen (Marktplatz) um 13.40 Uhr (15 km).

Sep
1
So
ZVS-Wanderung: Überbleibsel militärischen Lebens
Sep 1 um 14:00 – 17:30

 

Vielsalm und Lac des Doyards

Seit 1994 wurde mit der Schließung der Kaserne „Ratz“, dem Standort des 3. Ardennenjäger-Regiments, nach 60 Jahren das militärische Leben in Vielsalm beendet. Auf der 11 km langen Wanderung vom 1. September, die um 14. Uhr am Bahnhof in Vielsalm beginnt, werden wir dennoch einige Spuren dieser Zeit sehen: das 2002 eingeweihte Denkmal, den einstigen Munitionsbunker auf Bonalfa, die ehemaligen Kasernengebäude und die Wohnsiedlung der Armeeangehörigen in Rencheux. Dazu gibt’s natürlich auch eine beeindruckende Landschaft mit dem pittoresken Ardennendorf Goronne, die über steile und gemütlichere Wege zu erwandern ist.

Für diese 11 km lange Tour sind ca. 3,5 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Mitfahrparkplatz an der Autobahn) um 13.35 Uhr (20 km),
– ab Büllingen (Kreisverkehr Morsheck) um 13.20 Uhr (31 km).

Sep
15
So
ZVS-Wanderung: Ein Ausflug in die Keltenzeit und ins Mittelalter
Sep 15 um 14:00 – 17:30

Hügelgrab in der Grüfflinger Hardt

 

An der Kirche von Grüfflingen beginnt die 12 km lange Tour in die Vergangenheit am 15. September um 14 Uhr. Erster Haltepunkt ist der mittelalterliche Gerichtsplatz des Hofes Thommen, der auf einem frühgeschichtlichen Gräberfeld angelegt worden war. Weiter geht’s dann ins Tal der Braunlauf, nach Neubrück. Der Anstieg auf den Bovenknopf beschert uns weitere Relikte aus der Keltenzeit, wie einen Ringwall und einige Hügelgräber. Danach geht’s dann zurück zum Ausgangspunkt.

Für diese Wanderung sind ca. 3,5 Stunden eingeplant. Festes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein. Info: 0478/43.82.09

Fahrgemeinschaften starten
– ab St.Vith (Mitfahrparkplatz an der Autobahn) um 13.50 Uhr (6 km),
– ab Büllingen (Kreisverkehr Morsheck) um 13.30 Uhr (23 km).

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

E-Mail-Adresse:

Ihre übermittelte E-Mail-Ardresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Dieses Formular wird mit reCaptcha gegen Spam geschützt.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.