Kalender

Jul
13
Mo
Eric Legrain stellt im ZVS-Museum aus
Jul 13 um 13:00 – Nov 1 um 17:00

Vom 13. Juli bis 1. November 2020 zeigt unser Museum Werke des ostbelgischen Künstlers Eric Legrain aus Beho zum Thema Eisenbahn. Diese Kunstausstellung wirft einen modernen Blick auf die teils antiken Eisenbahnen. Die Werke basieren auf alten und neuen Fotografien, die in minutiöser Arbeit so gestaltet wurden, dass sie den unverkennbaren Stil des Künstlers widerspiegeln.

Als Kind spielte Eric schon mit einer kleinen Modelleisenbahn. Durch das Erstellen dieser Serie konnte er sich einen Kindheitstraum erfüllen und sich noch einmal intensiv mit diesem Thema auseinandersetzten. Diese neu entworfene Serie, die aus bedruckten Aluminiumplatten besteht, wird zum ersten Mal überhaupt ausgestellt – das alte Bahnhofsgebäude bietet hierfür den denkbar passendsten Rahmen. Anschließend wird sie auch in anderen Häusern (unter anderem in Deutschland und den Niederlanden) zu sehen sein.

Aufgrund der Corona-Regeln empfehlen wir, die Ausstellung nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen. Anmeldung bevorzugt per Telefon (080/22.92.09) montags bis freitags: werktags von 13-17 Uhr, freitags bis 16 Uhr, samstags: 14-16 Uhr, sonntags: 14-17 Uhr. E-Mail:  (info@zvs.be) montags bis freitags. Der Eintritt ist frei.

 

 

Dez
5
Sa
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 5 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Dez
6
So
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 6 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Dez
12
Sa
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 12 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Dez
13
So
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 13 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Dez
19
Sa
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 19 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Dez
20
So
Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung” in Bütgenbach @ Hof Bütgenbach
Dez 20 um 14:00 – 18:00

Die von Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ und der Gemeinde Bütgenbach organisierte Ausstellung thematisiert an Anhand von Texten, Bilder, Karten und Objekten (aus der Sammlung von Karl-Heinz Heck, Bütgenbach) die Zeit zwischen 1935 und 1945 in der belgischen Eifel.

Die Ausstellung bietet zunächst einen Überblick der Ereignisse von 1935 bis 1945 und stellt damit das Geschehen in eine chronologisch-narrative Dimension. Sie ermöglicht darüber hinaus, sich mit dem Dynamismus von Missachtung demokratischer Regeln, Propaganda, totalitärem Regime und Menschenverachtung auseinanderzusetzen. Schließlich sind die Parallelen zum aktuellen Geschehen in der Welt unverkennbar und laden zum Nachdenken über Fragen des gemeinschaftlichen Zusammenlebens ein.

Im letzten Winter lockte die Ausstellung viele Besucher in die Pfarrkirche St.Vith und macht nun, bei kostenlosem Eintritt,  Station im „Hof Bütgenbach“, und zwar an folgenden Samstagen und Sonntagen:

5., 6., 12., 13., 19. und 20. Dezember 2020, jeweils von 14 – 18 Uhr.

Führungen werden auf Anfrage angeboten (Tel. 0478/43.82.09).

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

E-Mail-Adresse:

Ihre übermittelte E-Mail-Ardresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Dieses Formular wird mit reCaptcha gegen Spam geschützt.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.