Herzlich Willkommen

Treten Sie ein beim Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“.

Wir stellen Ihnen hier viel Information zu regional-geschichtlichen Themen zur Verfügung, laden Sie zu unseren Veranstaltungen ein, bieten Ihnen Bücher oder Filme zum Kauf an und freuen uns über Ihre Mitgliedschaft im Verein. Besonders willkommen ist natürlich Ihre aktive Mitarbeit, d.h. Ihre Beiträge, Anregungen, Hinweise, Fragen, Kritiken, … .
So wird unser Verein zu einer vitalen Plattform, wo Geschichte lebendig bleibt.

Anstehende Termine

Mrz
1
So
Ausstellung „wechselweise“ – Grenzverschiebungen in Eupen, Malmedy und St.Vith (1815-1920) @ Hof Bütgenbach
Mrz 1 um 14:00 – 18:00

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 im ZVS-Museum zu sehen war, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

An vier Sonntagen im Monat März wird sie, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bütgenbach, im Hof Bütgenbach zu sehen sein.

Am 1. März wird ZVS-Ehrenpräsident K.D. Klauser sie um 16.00 Uhr bei freiem Eintritt in einem Lichtbildvortrag in der Kapelle des Seniorenheims Bütgenbach vorstellen.

Die Ausstellung ist am 1., 8., 15. und 22. März, von 14-18 Uhr bei freiem Eintritt zugänglich.

Mrz
2
Mo
ZVS-Heft 2020-03
Mrz 2 ganztägig

 

Titelbild: Der Waldarbeiter Erich Schweissfeld nach getaner Arbeit (Foto: Sammlung E. Schweissfeld)

  • Kalendarium: Die Strickwarenfabrik Geyer in St.Vith  – K. Heinrichs
  • Der Waldarbeiter Erich Schweißfeld aus Medell – H. Jates
  • Die Volksbefragung in Eupen-Malmedy (3) – K.D. Klauser
  • Oberst von Giese (2) – N. Thunus (K. Heinrichs)
  • Graf Johann-Joseph Ferraris (genannt François von Ferraris) und seine Karten (3) – C. Jost
  • Nachtrag zur Genealogie der Herren von Reiffenberg (H.P. Mielke)
  • Ein Bild und seine Geschichte: Das Ende der qualmenden und stinkenden Müllhalden – C. Lejeune

 

Mrz
8
So
Ausstellung „wechselweise“ – Grenzverschiebungen in Eupen, Malmedy und St.Vith (1815-1920) @ Hof Bütgenbach
Mrz 8 um 14:00 – 18:00

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 im ZVS-Museum zu sehen war, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

An vier Sonntagen im Monat März wird sie, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bütgenbach, im Hof Bütgenbach zu sehen sein.

Die Ausstellung kann noch am  8., 15. und 22. März, von 14-18 Uhr bei freiem Eintritt besucht werden.

Wanderung von Poteau nach Tinseûbois und Mauvaises Pierres
Mrz 8 um 14:00 – 17:00

Die 10 km lange Wanderung vom 8. März beginnt um 14 Uhr in Poteau am Weg nach Tinseubois. Von der Kapelle geht’s weiter durch den Grand Bois an drei Wegekreuzen vorbei zum alten preußisch-belgischen Grenzweg und zum Niemandsland. Über Mauvaises Pierres führt der Weg ins Tal nach Poteau, dem Ausgangspunkt.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Mrz
11
Mi
Vorstellung der Totenzettelsammlung @ Saal "Wisonbrona"
Mrz 11 um 19:30 – 22:00

Ahnenforscher und an der Lokalgeschichte Interessierte sollten sich den 11. März vormerken: „ZVS“ und die Westdeutsche Gesellschaft  für Familienkunde (WGfF) laden zu einem Info-Abend mit Michael Brammertz ein, der zur Sammlung von Totenzetteln referieren wird.

Anhand vieler Beispiele wird er zunächst in die Geschichte des Totenzettel-Brauchtums einführen. Anschließend wird er auf die Totenzettelsammlung zu sprechen kommen, die mittlerweile schon auf 450.000 Exemplare angewachsen ist und zu der auch die ZVS-Mitglieder eifrig beigetragen haben. Wie setzt sich die Sammlung zusammen? Wie wird sie geführt? Wie kann sie für die eigene Familienforschung genutzt werden?

Auf diese und viele andere Fragen wird der Redner eingehen und dabei auf Leinwand interessante Beispiele zeigen. Der Info-Abend findet bei freiem Eintritt am 11. März um 19.30 Uhr im Saal „Wisonbrona“ in Wiesenbach/St.Vith statt. Freuen Sie sich auf einen informativen und unterhaltsamen Abend.

Mrz
14
Sa
Ausstellung „Das Kulturerbe putzt sich heraus“
Mrz 14 um 14:00 – Apr 26 um 17:00

Dachrenovierung des Philippenhauses in Kettenis ((c) Damien Köttgen).

Denkmäler sind Zeugen unserer Vergangenheit. Sie spielen eine wichtige Rolle in der reichhaltigen Geschichte Ostbelgiens. Es ist Aufgabe der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Denkmäler vor dem Verfall zu bewahren. Dazu bedarf es einer guten Denkmalpflege. Der Denkmalschutz schlägt eine Brücke vom Gestern zum Morgen. Die geschützten Denkmäler und das kleine Kulturerbe sind Zeugen unserer Vergangenheit und machen einen Teil des Reichtums der Geschichte Ostbelgiens aus.

Das Denkmalschutzdekret ist vor zehn Jahren in Kraft getreten. In diesen zehn Jahren wurden viele geschützte Objekte in Ostbelgien restauriert. Kommen Sie und schauen Sie sich einige dieser Projekte im Museum an!

Die Ausstellung ist vom 14. März bis zum 26. April im ZVS-Museum zu sehen (Öffnungszeiten: werktags: 13-17 Uhr, sa:14-16 Uhr, so: 14-17 Uhr).

Mrz
15
So
Ausstellung „wechselweise“ – Grenzverschiebungen in Eupen, Malmedy und St.Vith (1815-1920) @ Hof Bütgenbach
Mrz 15 um 14:00 – 18:00

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 im ZVS-Museum zu sehen war, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

An vier Sonntagen im Monat März wird sie, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bütgenbach, im Hof Bütgenbach zu sehen sein.

Die Ausstellung kann noch am 15. und am 22. März, von 14-18 Uhr, bei freiem Eintritt besucht werden.

Mrz
21
Sa
ZVS-Generalversammlung 2020 in Amel
Mrz 21 um 15:30 – 17:00

Die diesjährige Generalversammlung findet statt am 21. März, ab 14.30 Uhr, im Saal Peters in Amel.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

  1. Protokoll der letztjährigen Sitzung vom 30.3.2019 in Wiesenbach
  2. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden zum Jahr 2019
  3. Bricht des Rechnungsführers: Rechnung 2019 und Haushalt 2020
  4. Bericht der Kassenprüfer und Bezeichnung der Kassenprüfer für das Jahr 2020
  5. Bericht des Bibliothekars
  6. Bericht des Kustos
  7. Bericht der Abteilung für Kulturerbe
  8. Neuwahl des Verwaltungsrates zur Hälfte. Ausscheidende Mitglieder (Luca Haas, Arno Heinrichs, Gary Jost, Wilfried Jousten, Walter Langer, Jochen Lentz, Agnes Maus-Metlen, Norbert Mertes, Walter Reuter und Lothar Trantes) können sich wieder zur Wahl stellen. Neue Kandidaturen sollten schriftlich bis zum 10.03.2020 eingereicht werden (ZVS, Schwarzer Weg 6, 4780 St.Vith oder info@zvs.be).
  9. Verschiedenes
  10. Vortrag von Aloys Mayer: „Liebe und Ehe in der mittelalterlichen Eifel“

Zu dieser Versammlung sind alle Mitglieder und Interessierte (auch Nichtmitglieder) herzlich eingeladen. Wir freuen uns auf Ihre Anwesenheit

W. Reuter,                                                                                          J. Giesdorf,
Schriftführer                                                                                      Vorsitzender

Mrz
22
So
Ausstellung „wechselweise“ – Grenzverschiebungen in Eupen, Malmedy und St.Vith (1815-1920) @ Hof Bütgenbach
Mrz 22 um 14:00 – 18:00

Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein, den unser Gebiet mitzumachen hatte. Die Ausstellung, die bis Februar 2020 im ZVS-Museum zu sehen war, behandelt die verschiedenen Wechsel der staatlichen Zugehörigkeiten und der damit verbundenen Grenzen in unserem Gebiet zwischen 1815 und 1925.

Die Ausstellung, die in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Bütgenbach gezeigt wird,  kann nur noch am 22. März, von 14-18 Uhr, im Hof Bütgenbach bei freiem Eintritt besucht werden.

Wanderung vom Kloster Montenau nach Thirimont
Mrz 22 um 14:00 – 17:00

Die 12 km lange Wanderung vom 22. März beginnt um 14 Uhr am Kloster Montenau. Über den Kreuzweg geht’s entlang eines Pfades zum Pont d’Ondenval, von wo der Weg nach Thirimont ansteigt. Von dort führt der Weg ins Ameltal, in den Wolfsbusch und zum Ausgangspunkt zurück.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Alle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
„wechselweise“ – Grenzverschiebungen im Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith seit 1815 13:00
„wechselweise“ – Grenzverschiebungen im Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith seit 1815 @ ZVS Geschichtsmuseum
Jul 5 2019 um 13:00 – Feb 27 2020 um 17:00
„wechselweise“ – Grenzverschiebungen im Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith seit 1815 @ ZVS Geschichtsmuseum
Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein,[...]
„Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung“ – Die Zeit von 1935 – 1945 in der belgischen Eifel 19:00
„Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung“ – Die Zeit von 1935 – 1945 in der belgischen Eifel
Dez 13 2019 um 19:00 – Feb 8 2020 um 17:00
"Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung" - Die Zeit von 1935 - 1945 in der belgischen Eifel
In Zusammenarbeit mit der Stadt St.Vith und der Kirchenfabrik St.Vith zeigt der Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ die Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung“ zum Gedenken an die Zerstörungen in der belgischen Eifel im Zuge der Ardennenoffensive[...]
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: KZ-Besuch in Auschwitz 09:00
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: KZ-Besuch in Auschwitz
Jan 30 um 09:00 – Feb 2 um 10:00
4 Eifeler Abiturienten besuchen das ehemalige KZ Auschwitz. Zur Übersicht der Gedenkveranstaltungen
ZVS-Heft 2020-02
ZVS-Heft 2020-02
Feb 1 ganztägig
  Titelbild: Der Priester Franz Hoenen aus Rocherath feiert seine erste Messe als Bischof am 1. November 1963, seinem 44. Geburtstag,  in seinem Heimatdorf (Foto: Archiv der Geschichtsgruppe Rocherath-Krinkelt). Kalendarium: Tragisches Ende eines Freibiers  –[...]
2
Führung durch die Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung“ 14:00
Führung durch die Ausstellung „Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung“
Feb 2 um 14:00 – 17:30
Führung durch die Ausstellung "Begeisterung, Ernüchterung, Zerstörung"
Noch bis zum 8. Februar ist die o.g. Ausstellung in der Pfarrkirche St.Vith zu sehen, die die Zeit zwischen 1935 und 1945 in unserer Gegend beleuchtet. Am 2. Februar, um 14 Uhr und um 16.00[...]
3
4
5
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Film: Der letzte Jolly Boy 20:00
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Film: Der letzte Jolly Boy @ Kino "corso"
Feb 5 um 20:00 – 22:15
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Film: Der letzte Jolly Boy @ Kino "corso"
Der letzte Jolly Boy Ein Film von Hans-Erich Viet Filmhandlung und Hintergrund Dokumentarisches Roadmovie von Hans-Erich Viet, der gemeinsam mit dem Holocaust-Überlebenden Leon Schwarzbaum die Stationen seiner Vergangenheit besucht. Eigentlich hatte Leon Schwarzbaum Sänger werden[...]
6
7
8
9
Führung durch die Ausstellung „wechselweise“ 14:00
Führung durch die Ausstellung „wechselweise“
Feb 9 um 14:00 – 17:30
Vor 100 Jahren wechselte das Gebiet von Eupen, Malmedy und St.Vith im Zuge des Versailler Vertrages vom Deutschen Kaiserreich zu Belgien. Dies war allerdings nicht der erste und sollte auch nicht der letzte Staatenwechsel sein,[...]
10
11
12
13
14
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Podiumsdiskussion 13:30
Gedenkveranstaltung zum 75. Jahrestag der Ardennenoffensive: Podiumsdiskussion
Feb 14 um 13:30 – 16:00
13.30-16.00 Uhr, St.Vith, Triangel: Podiumsgespräch mit Studenten und Zeitzeugen Die Eindrücke der Studenten nach dem Besuch des KZ Auschwitz, Erfahrungen der Zeitzeugen zu Vorkriegs- und Kriegszeit sowie Fragen des Publikums stehen im Mittelpunkt dieser Veranstaltung,[...]
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

E-Mail-Adresse:

Ihre übermittelte E-Mail-Ardresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Dieses Formular wird mit reCaptcha gegen Spam geschützt.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.