Herzlich Willkommen

Treten Sie ein beim Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“.

Wir stellen Ihnen hier viel Information zu regional-geschichtlichen Themen zur Verfügung, laden Sie zu unseren Veranstaltungen ein, bieten Ihnen Bücher oder Filme zum Kauf an und freuen uns über Ihre Mitgliedschaft im Verein. Besonders willkommen ist natürlich Ihre aktive Mitarbeit, d.h. Ihre Beiträge, Anregungen, Hinweise, Fragen, Kritiken, … .
So wird unser Verein zu einer vitalen Plattform, wo Geschichte lebendig bleibt.

Liebe Geschichtsfreunde,

die behördlich verfügten Regeln zur Eindämmung der Corona-Pandemie verpflichten uns dazu, unsere Aktivitäten mit Einschränkungen anzubieten.

So ist das Museum für Besucher zugänglich; was dabei zu beachten ist, finden Sie hier.

In unserem Terminkalender finden Sie die Aktivitäten, die mit Auflagen stattfinden können. Die dort geltenden Beschränkungen entnehmen Sie dem jeweiligen Veranstaltungshinweis.

Anfragen an den Geschichtsverein können über unsere Mailadresse info@zvs.be erfolgen.

Bleiben Sie gesund.

Ihr ZVS-Team

 

Anstehende Termine

Jul
13
Mo
Eric Legrain stellt im ZVS-Museum aus
Jul 13 um 13:00 – Nov 1 um 17:00

Vom 13. Juli bis 1. November 2020 zeigt unser Museum Werke des ostbelgischen Künstlers Eric Legrain aus Beho zum Thema Eisenbahn. Diese Kunstausstellung wirft einen modernen Blick auf die teils antiken Eisenbahnen. Die Werke basieren auf alten und neuen Fotografien, die in minutiöser Arbeit so gestaltet wurden, dass sie den unverkennbaren Stil des Künstlers widerspiegeln.

Als Kind spielte Eric schon mit einer kleinen Modelleisenbahn. Durch das Erstellen dieser Serie konnte er sich einen Kindheitstraum erfüllen und sich noch einmal intensiv mit diesem Thema auseinandersetzten. Diese neu entworfene Serie, die aus bedruckten Aluminiumplatten besteht, wird zum ersten Mal überhaupt ausgestellt – das alte Bahnhofsgebäude bietet hierfür den denkbar passendsten Rahmen. Anschließend wird sie auch in anderen Häusern (unter anderem in Deutschland und den Niederlanden) zu sehen sein.

Aufgrund der Corona-Regeln empfehlen wir, die Ausstellung nach vorheriger Anmeldung zu besichtigen. Anmeldung bevorzugt per Telefon (080/22.92.09) montags bis freitags: werktags von 13-17 Uhr, freitags bis 16 Uhr, samstags: 14-16 Uhr, sonntags: 14-17 Uhr. E-Mail:  (info@zvs.be) montags bis freitags. Der Eintritt ist frei.

 

 

Aug
23
So
Wanderung von Weckerath nach Auw und Kobscheid
Aug 23 um 14:00 – 17:00

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Die 11,60 km lange Wanderung vom 23. August beginnt um 14 Uhr an der Dorfkreuzung in Weckerath. Talwärts gelangen wir zunächst zum Auwer Grenzbach und zum Stausee. Von dort steigt der Weg nach Auw, von wo es zur Schlausenbacher Mühle und durch einen Waldweg nach Kobscheid geht. Über einige Höhen und Täler gelangen wir wieder nach Weckerath zurück.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Sep
1
Di
ZVS-Heft 2020-09
Sep 1 ganztägig

 

Titelbild: Eremitage Kohlkaul. Die Gedenkstätte erinnert an das Wirken verschiedener Einsiedler des 18. und 19. Jahrhunderts. Von der einstigen Wohnung und vom Gebetshaus künden heute einige Mauerreste und Teile des Kreuzwegs, die Ernst von Frühbuss, Schlossherr zu Wallerode, in der vor 20 Jahren eingeweihten Gedenkstätte verarbeiten ließ. (Foto: K.D. Klauser)

  • Kalendarium:   Tragisches Unglück auf der Vennbahn – K. Heinrichs
  • Wann wurden die Eupen-Malmedyer zu Belgiern? (1) – W. Jousten
  • Das Stockhaus Fencken und der Ursprung des Dorfes Wallmerath (1) – H.J. Lenz
  • Hubert Dahmen aus St.Vith: „Monsieur 12 heures de l’Est“ – H. Jates
  • Erinnerungen eines kleinen Jungen an die Zeit 1939-1945 (3) – J. Knauf
  • Der „Feurige Elias“ (3) – E. Peterges
  • Ein Bild und seine Geschichte: Schwarze Fahnen am Tag der Wallonie 1980 – C. Lejeune

 

Sep
5
Sa
ZVS-Generalversammlung 2020 in Amel @ Saal Peters
Sep 5 um 14:30 – 17:30

Die diesjährige Generalversammlung findet statt am 5. September, ab 14.30 Uhr, im Saal Peters in Amel.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden ist folgende Tagesordnung vorgesehen:

  1. Protokoll der letztjährigen Sitzung vom 30.3.2019 in Wiesenbach
  2. Tätigkeitsbericht des Vorsitzenden zum Jahr 2019
  3. Bricht des Rechnungsführers: Rechnung 2019 und Haushalt 2020
  4. Bericht der Kassenprüfer und Bezeichnung der Kassenprüfer für das Jahr 2020
  5. Bericht des Bibliothekars
  6. Bericht des Kustos
  7. Bericht der Abteilung für Kulturerbe
  8. Neuwahl des Verwaltungsrates zur Hälfte. Ausscheidende Mitglieder (Luca Haas, Arno Heinrichs, Gary Jost, Wilfried Jousten, Walter Langer, Jochen Lentz, Agnes Maus-Metlen, Norbert Mertes, Walter Reuter und Lothar Trantes) können sich wieder zur Wahl stellen. Neue Kandidaturen sollten schriftlich bis zum 31.08.2020 eingereicht werden (ZVS, Schwarzer Weg 6, 4780 St.Vith oder info@zvs.be).
  9. Verschiedenes

Aufgrund der geltenden Regelungen kann nur eine begrenzte Anzahl Personen (mit Mundschutz) an der Versammlung teilnehmen. Daher sind Interessenten gebeten, sich ab dem 1.9. telefonisch unter Nr. 080/22.92.09 anzumelden, und zwar nur werktags von 13-17 Uhr (freitags nur bis 16 Uhr).

W. Reuter, Schriftführer                                                                          J. Giesdorf, Vorsitzender

Sep
6
So
Wanderung von Galhausen nach Neubrück und Neundorf
Sep 6 um 14:00 – 17:00

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Die 12,30 km lange Wanderung vom 6. September beginnt um 14 Uhr an der ehemaligen Schule in Galhausen. Durchs Tal der Braunlauf führt der Weg zunächst nach Neubrück und dann über den Hollentrausch nach Schirm (Grüfflingen). An Schönborn und Jüsterich vorbei geht’s nach Neundorf. An  der Neundorfer Mühle vorbei und über den Lieh geht’s dann zurück nach Galhausen.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Sep
12
Sa
Tage des offenen Denkmals in Thommen
Sep 12 um 14:00 – 17:00

Tag des offenen Denkmals zum Thema „Natur und Kulturerbe“

Rund um den Thommer Weiher

Von Römern, Müllern, Galgenvögeln und Naturschutz handelt diese vielfältige Wanderung zu geschichtsträchtigen Ortes Thommens. Gemeinsam mit dem Kgl. Geschichtsverein ZVS und der Naturschutzorganisation Natagora-BNVS gehen Sie auf archäologische Spurensuche und Erkundung eines außergewöhnlichen Artenreichtums. Kulturerbe und Natur vereint sich nämlich auf besondere Weise am Thommer Weiher. Das heutige Naturschutzgebiet wurde wahrscheinlich schon im 15. Jh. als Mühlenteich für die nahe gelegene Thommener Mühle als Wasserreservoir angelegt und ist seit 1984 als geschichtliches Zeugnis denkmalgeschützt.

Führungen finden statt am Samstag, 12.9. und am Sonntag, 13.9., jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist die Kirche Thommen. Zu dieser dreistündigen, ca. 6 km langen Wanderung wird festes Schuhwerk und ein Fernglas empfohlen.

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (087/59.63.57) oder per Mail (kulturerbe@dgov.be), und zwar bis Freitag, 11.9., 12 Uhr. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Sep
13
So
Tage des offenen Denkmals in Thommen
Sep 13 um 14:00 – 17:00

Tag des offenen Denkmals zum Thema „Natur und Kulturerbe“

Rund um den Thommer Weiher

Von Römern, Müllern, Galgenvögeln und Naturschutz handelt diese vielfältige Wanderung zu geschichtsträchtigen Ortes Thommens. Gemeinsam mit dem Kgl. Geschichtsverein ZVS und der Naturschutzorganisation Natagora-BNVS gehen Sie auf archäologische Spurensuche und Erkundung eines außergewöhnlichen Artenreichtums. Kulturerbe und Natur vereint sich nämlich auf besondere Weise am Thommer Weiher. Das heutige Naturschutzgebiet wurde wahrscheinlich schon im 15. Jh. als Mühlenteich für die nahe gelegene Thommener Mühle als Wasserreservoir angelegt und ist seit 1984 als geschichtliches Zeugnis denkmalgeschützt.

Führungen finden statt am Samstag, 12.9. und am Sonntag, 13.9., jeweils um 14 Uhr. Treffpunkt ist die Kirche Thommen. Zu dieser dreistündigen, ca. 6 km langen Wanderung wird festes Schuhwerk und ein Fernglas empfohlen.

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (087/59.63.57) oder per Mail (kulturerbe@dgov.be), und zwar bis Freitag, 11.9., 12 Uhr. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Sep
20
So
Wanderung von Kalterherberg zur Höfener Mühle
Sep 20 um 14:00 – 17:00

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Die 12 km lange Wanderung vom 20. September beginnt um 14 Uhr an der Kirche von Kalterherberg. Auf ruhigen innerörtlichen Straßen geht’s auf die einstige Aachen-Trierer Landstraße, die dann in Richtung Gut Heistert und Perlenbachtal verlassen wird. Nch gut 3 km erreichen wir die Höfener Mühle, von wo aus der Anstieg zurück nach Kalterherberg beginnt.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Okt
1
Do
ZVS-Heft 2020-10
Okt 1 ganztägig

 

Titelbild:

  • Kalendarium:   – K. Heinrichs
  • Eine ostbelgische Erinnerungskultur als Damoklesschwert (1) – K. Schumacher
  • Wann wurden die Eupen-Malmedyer Belgier? (2) – W. Jousten
  • Das Stockhaus Fencken (2) – H.J. Lenz
  • Erinnerungen eines kleinen Jungen an die Zeit 1939-1945 (4) – J. Knauf
  • Ein Bild und seine Geschichte: „AMEL Nein“ – mehr als nur ein Protest? – C. Lejeune

 

Okt
4
So
Wanderung von Hinderhausen zur Ferme des Flamands
Okt 4 um 14:00 – 17:00

Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir unangemeldete Teilnehmer nicht zur Wanderung zulassen können.

Die 11,50 km lange Wanderung vom 4. Oktober beginnt um 14 Uhr an der Kirche von Hinderhausen. Von dort geht’s zunächst durch den „Hof von Thommen“, zum ehem. Haus Esser und durch den „Grand Bois“ zur „Ferme des Flamands“. Auf dem Rückweg streifen wir das „Niemandsland“ und gelangen über Oberst-Crombach zum Ausgangspunkt zurück.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Strecke geben. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Hunde, die mitgeführt werden, müssen angeleint sein.

Alle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Eric Legrain stellt im ZVS-Museum aus 13:00
Eric Legrain stellt im ZVS-Museum aus
Jul 13 um 13:00 – Nov 1 um 17:00
Eric Legrain stellt im ZVS-Museum aus
Vom 13. Juli bis 1. November 2020 zeigt unser Museum Werke des ostbelgischen Künstlers Eric Legrain aus Beho zum Thema Eisenbahn. Diese Kunstausstellung wirft einen modernen Blick auf die teils antiken Eisenbahnen. Die Werke basieren[...]
2
3
ZVS-Heft 2020-08
ZVS-Heft 2020-08
Aug 3 ganztägig
Titelbild: Steg und Furt am Tannebach (Auwer Bach) unterhalb von Weckerath. (Foto: K.D. Klauser) Kalendarium:  Die Belagerung von Metz – K. Heinrichs Die dynamische Unternehmerfamilie Wagener – H. Jates Erinnerungen eines kleinen Jungen an die[...]
4
5
6
7
8
9
Wanderung von Medell zur Eremitage und zum Fisher-Kreuz 14:00
Wanderung von Medell zur Eremitage und zum Fisher-Kreuz
Aug 9 um 14:00 – 17:00
Wanderung von Medell zur Eremitage und zum Fisher-Kreuz
Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir[...]
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
Wanderung von Weckerath nach Auw und Kobscheid 14:00
Wanderung von Weckerath nach Auw und Kobscheid
Aug 23 um 14:00 – 17:00
Wanderung von Weckerath nach Auw und Kobscheid
Aufgrund der geltenden Corona-Regeln ist die Telnehmerzahl an den Wanderungen begrenzt. Daher müssen sich die die Interessenten telefonisch anmelden (0478/43.82.09), und zwar bis samstags, 15 Uhr, vor der Wanderung. Wir bitten um Verständnis, dass wir[...]
24
25
26
27
28
29
30
31

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

E-Mail-Adresse:

Ihre übermittelte E-Mail-Ardresse wird ausschließlich für den Newsletter-Versand gespeichert.
Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte. Dieses Formular wird mit reCaptcha gegen Spam geschützt.
Weitere Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.