Herzlich Willkommen

Treten Sie ein beim Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“.

Wir stellen Ihnen hier viel Information zu regional-geschichtlichen Themen zur Verfügung, laden Sie zu unseren Veranstaltungen ein und bieten Ihnen Bücher oder Filme zum Kauf an. Wir freuen uns natürlich besonders über Ihre aktive Mitarbeit, d.h. dass Ihre Beiträge, Anregungen, Fragen, Kritiken, … immer willkommen sind.  So wird unser Verein zu einer vitalen Plattform, wo Geschichte lebendig bleibt.

Anstehende Termine

Mrz
10
Fr
Gregor Hoffmann – Portraits und Zeichnungen
Mrz 10 – Jun 18 ganztägig

Der vor 6 Jahren im Alter von nur 55 Jahren verstorbene Bildhauer Gregor Hoffmann hat ein reichhaltiges Oeuvre hinterlassen in dem die Darstellung der menschlichen Figur eine zentrale Bedeutung fand. Seit seinen ersten Ausstellungen in der Mitte der 1980er Jahre beeindruckten seine Arbeiten durch detailreiche und prononciert herausgearbeitete menschliche Wesenszüge. Das Hauptinteresse des Künstlers galt dem Menschen mit seinen, Vorzügen und seinen Fehlern, seinen Launen, seinen Ängsten und seinen Formen. Körperform und Ausdruck, Ruhe und Verharren sind seinen Werken immanent. In Stein oder Holz festgehaltene Emotionen und gedankliche Momente bieten intime Begegnungen und Einblicke ins eigene Seelenleben. Die Kunstwerke Gregor Hoffmanns laden zum Betrachten und meditieren ein, zeigen perspektivische, ungewohnte und unverblümte Anblicke vertraut geglaubter Ansichten.
Die Ausstellung, die
vom 3. März bis 11. Juni in unserem Geschichtsmuseum zu sehen ist, vermittelt Einblicke in Werk und Werdegang des ostbelgischen Künstlers, der laut eigenem Bekunden dem Betrachter durch kompromisslose Ehrlichkeit helfen will, die Natur, den Menschen und sich selbst besser zu verstehen.

Mai
25
Do
Mit „ZVS“ 4 Tage unterwegs in Thüringen – ausverkauft
Mai 25 um 18:00 – Mai 28 um 21:00

+ + +  A U S V E R K A U F T  + + +

Unsere 4-Tagesreise am Wochenende von Christi-Himmelfahrt (25.-28.5.) führt auf die Spuren des belgischen Königshauses nach Gotha und an die Schauplätze der Reformation vor 500 Jahren (Wartburg und Erfurt).
Das Programm:

25.5.:

6.00 Uhr: Abfahrt am Parkplatz der Maria-Goretti-Schule, St.Vith; Kaffeepause unterwegs

12.00 – 13.00 Uhr: Ankunft in Eisenach und Mittagspause vor Ort

15.00 Uhr: Besichtigung der Wartburg mit Führung und Besichtigung der Sonderausstellung „Luther und die Deutschen“

19.00 Uhr: Ankunft in Erfurt: Bezug des Hotels, Abendessen und gemütlicher Ausklang

26.5.:

8.00 Uhr: Frühstück

9.00 Uhr: Abfahrt nach Gotha

10.00 Uhr: Auf den Spuren des belg. Königshauses: Besichtigung (mit Führung) von Schloss Friedensstein

12.30 Uhr: Mittagessen in Gotha

15.00 Uhr: Stadtführung

19.00 Uhr: Abendessen in Erfurt und Tagesausklang

27.5.:

8.00 Uhr: Frühstück

9.00 Uhr: Stadtführung durch Erfurt

12.30 Uhr: Mittagessen in Erfurt

15.00 Uhr: Besichtigung (mit Führung) des Augustinerklosters in Erfurt

19.00 Uhr: Abendessen in Erfurt und Tagesausklang

28.5.:

8.00 Uhr: Frühstück in Erfurt

9.00 Uhr: Abfahrt von Erfurt

11.00 Uhr: Besichtigung (mit Führung) des Bauernkriegspanoramas („Sixtina des Nordens)“ in Bad Frankenhausen

12.30 Uhr: Mittagessen in Bad Frankenhausen

14.00 Uhr: Heimfahrt  – gegen 21.00 Uhr: Ankunft in St.Vith

Der Kostenbeitrag für dieses reichhaltige Kulturprogramm (inkl. Übernachtung mit Halbpension und Busreise) beträgt 385,-€/Person (Doppelzimmer) und 475,-€/Person (Einzelzimmer); Mittagessen und Kaffeepausen sind nicht einbegriffen. Dieser Preis geht von einer Teilnahme von 20 Personen aus; wenn sich mehr Interessenten melden, verringert sich die Gebühr. Wenn Sie sich Ihren Platz sichern möchten, können Sie ab sofort auf unser Konto BE89 1030 2648 2785 (NICABEBB) einzahlen. Zuviel gezahlte Kosten werden zurückerstattet.

Jun
1
Do
neues ZVS-Heft (2017-06) erscheint
Jun 1 ganztägig

Titelbild: Das Kriegerdenkmal auf dem Römerplatz in Malmedy um 1905 (ZVS-Archiv, Nr. 2082)

  • Die kurze Lebensdauer des Kriegerdenkmals in Malmedy (2) – (N. Thunus, Übers.: K. Heinrichs)
  • J.F.J. Jung (1840-1910) – ein bewegtes Bergmannsleben zwischen Siegerland und Eifel (1) – (B. Habel)
  • Aus den Feldpostbriefen von Michel Murges (2) – (C. Jost)
  • Zur Entsehung der Hausnamen (4) – (W. Dahmen)
  • Soldatenleben (20): Der 25. Geburtstag im Krieg – (K.D. Klauser)
  • Ein Bild und seine Geschichte (2): Die Heimhekr der verlorenen Söhne – (C. Lejeune)
Jun
5
Mo
Wanderung von Losheimergraben nach Buchholz
Jun 5 um 14:00 – 17:00

Die ZVS-Wanderung vom Pfingstmontag, 5. Juni beginnt um 14 Uhr am Parkplatz in Losheimergraben. Die 12,5 km lange Tour führt zunächst zu den Quellen der Our. Nachdem die einstige Bahnlinie Weywertz-Jünkerath einmal unter- und einmal überquert wurde geht’s über Eichelsberg und Reumesvenn nach Buchholz. Über den Biert führt der Weg zurück zum  Ausgangspunkt. Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Route geben. Wer möchte, kann sich an einem Quiz beteiligen und Preise aus unserem Buch- und Filmsortiment gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Fahrgemeinschaften kann man auf der Internetseite fahrmit.be organisieren.

Jun
8
Do
Film- und Diskussionsabend: Das Gouvernement Baltia
Jun 8 um 20:00 – 22:00
Die Lupe und der Kgl. Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ veranstalten am Donnerstag, 8. Juni 2017, um 20 Uhr im Saal „Wisonbrona“, Wiesenbach, einen Film- und Diskussionsabend über das Gouvernement Baltia von 1920-1925 (59 Min.).
Nach dem Ersten Weltkrieg wird Deutschland die alleinige Kriegsschuld zugesprochen. Durch die Abtretung der deutschen Kreise Eupen und Malmedy soll Belgien entschädigt werden. Um die beiden Kreise zu regieren, schafft Belgien ein Übergangsregime, das von General Herman Baltia geleitet wird.
Die Stimmung in der Bevölkerung ist indes angespannt, da sich die Menschen in Eupen und im St.Vither Raum durch ihre Sprache und Kultur mit Deutschland verbunden fühlen. Zwischen Januar und Juli 1920 wird eine durch den Versailler Vertrag vorgesehene Volksbefragung durchgeführt, die jedoch als Farce in die Geschichte eingeht.
Wirtschaftliche Probleme, sprachliche Unterschiede und deutsches Nationalbewusstsein erschweren den Eingliederungsprozess. Ferner fühlt sich die katholisch geprägte Bevölkerung dem Erzbistum Köln verbunden. Für diese Übergangszeit findet der Vatikan eine provisorische Lösung: Das Gouvernement bildet ein eigenständiges Bistum, und die Kirche in Malmedy wird zur Kathedrale erhoben.
  • Anmeldung so rasch wie möglich bei der Lupe (Tel. 087/ 552719) oder im ZVS-Museum (Tel. 080/229209, werktags von 13-17 Uhr). Eintritt: 5 €. Weitere Bildungsangebote: www.lupe.be
  • Der Film „Das Gouverement Baltia“ (aus der ZVS-Reihe „Eupen-Malmedy-St.Vith – Eine bewegte Geschichte“, 59 Min. Spieldauer) kann am Abend zum Preis von 15 Euro erworben werden.
Jun
18
So
Wanderung von Auel nach Heckhalenfeld und Winterspelt
Jun 18 um 14:00 – 17:00

Die ZVS-Wanderung vom 18. Juni beginnt um 14 Uhr an der Aueler Kapelle. Die 12,6 km lange Tour führt zunächst auf den Steinkopf und zum Grenzweg bis Dackscheid. Über Heckhalenfeld und Winterspelt geht’s dann durch Frehlenbachtal zurück.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Route geben. Wer möchte, kann sich an einem Quiz beteiligen und Preise aus unserem Buch- und Filmsortiment gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Fahrgemeinschaften kann man auf der Internetseite fahrmit.be organisieren.

Jul
1
Sa
Die Imkerei in der Eifel – gestern und heute
Jul 1 um 14:51 – Okt 1 um 15:51
In den vergangenen Jahren hat die Imkerei einen nie dagewesenen Boom erlebt. Menschen jedenAlters interessieren sich sich für ein vergessenens Hobby, was noch vor 10 Jahren von einigen wenigenvorwiegend älteren Herren ausgeübt wurde. Damit ist aber Schluss.
Der moderne Mensch beschäftigt sich mit der Natur und möchte der schnelllebigen Zeit wenigstens während seiner Freizeit den Rücken kehren.
Nicht allein des Honigs wegen entscheiden sich jüngere Generationen für diesen Zeitvertreib, nein der Natur wegen. So manch einer denkt beim Lernen über die Imkerei plötzlich über seinen Lebenswandel bzw.sein Gewohnheiten nach und muss feststellen: Wir sägen uns tatsächlich gerade unseren eigenen Ast ab.
Die Ausstellung zeigt Bücher, Bilder, Imkereimaterial und Videodokumentationen aus vergangener und heutiger Zeit.
Auch wenn die Gerätschaften etwas anders geworden sind, so hat sich am Wesen der Bienen rein gar nichts verändert. Altes Wissen ist neues Wissen: Wie früher geimkert wurde und heute eine Wiederentdeckung ihren Einzug nimmt, kann der Besucher hier entdecken.
Jul
2
So
Wanderung von Nidrum zur Knochenhöhle
Jul 2 um 14:00 – 17:00

Die ZVS-Wanderung vom 2. Juli beginnt um 14 Uhr an der Nidrumer Kirche. Die knapp 10 km lange Tour führt zunächst zur Weywertzer Mühle, dann über die Janskaul zur Knochenhöhle. Durch die Nidrumer Heck und am Truschbaum vorbei geht’s über den Warchehöhenweg nach Nidrum zurück. Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Route geben. Wer möchte, kann sich an einem Quiz beteiligen und Preise aus unserem Buch- und Filmsortiment gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Fahrgemeinschaften kann man auf der Internetseite fahrmit.be organisieren.

Jul
3
Mo
neues ZVS-Heft (2017-07) erscheint
Jul 3 ganztägig

Titelbild: Der Schuster Oskar Theodor aus Heuem (Zeichnung auf Leder von seiner Tochter Renate)

  • Der Schuster: früher ein weit verbreiteret, heute ein seltener Beruf – (H. Jates)
  • Soldatenleben (21): Heftige Kämpfe in Galizien – (K.D. Klauser)
  • J.F.J. Jung, ein Bergmannsleben zwischen Siegerland und Eifel (2) – (B. Habel)
  • „Flugplatz in Emmels“ – (J. Wiesemes)
  • Die Gläubiger früherer Zeiten – (N. Thunus/K. Heinrichs)
  • Der Veränderung auf der Spur: Das Ende des Stacheldrahts – (C. Lejeune)

 

Jul
16
So
Wanderung von Emmels zur Eidt und ins Borner Dickvenn
Jul 16 um 14:00 – 17:00

Die ZVS-Wanderung vom 16. Juli beginnt um 14 Uhr an der Emmelser Kirche. Die 13 km lange Tour führt zur Emmelser Mühle, nach Hünningen und in die Eidt. Von dort geht’s in Richtung Born, zum Schänzchen und ins Dickvenn. Über die Kockesheck kommen wir nach Emmels zurück.

Unterwegs wird Wanderführer K.D. Klauser kurze Erläuterungen zu einigen Punkten der Route geben. Wer möchte, kann sich an einem Quiz beteiligen und Preise aus unserem Buch- und Filmsortiment gewinnen. Die Teilnahme ist kostenlos und geschieht auf eigenes Risiko; angepasstes Schuhwerk und eine gute körperliche Verfassung werden vorausgesetzt. Fahrgemeinschaften kann man auf der Internetseite fahrmit.be organisieren.

Alle Termine

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1
Gregor Hoffmann – Portraits und Zeichnungen
Gregor Hoffmann – Portraits und Zeichnungen
Mrz 10 – Jun 18 ganztägig
Gregor Hoffmann - Portraits und Zeichnungen
Der vor 6 Jahren im Alter von nur 55 Jahren verstorbene Bildhauer Gregor Hoffmann hat ein reichhaltiges Oeuvre hinterlassen in dem die Darstellung der menschlichen Figur eine zentrale Bedeutung fand. Seit seinen ersten Ausstellungen in[...]
2
neues ZVS-Heft (2017-05) erscheint
neues ZVS-Heft (2017-05) erscheint
Mai 2 ganztägig
Titelbild: Eine Hausschlachtung (Foto: Sammlg. R. Velz) Der Hausschlachter (H. Jates) Auszüge aus 22 Feldpostbriefen aus dem Jahr 1944 des Soldaten Michel Murges an seine Frau Margarethe geb. Lehnen, Hergersberg – (C. Greimers-Jost) Die kurze[...]
3
4
5
6
7
Wanderung von Schönberg nach Groß-Bohlscheid und Amelscheid 14:00
Wanderung von Schönberg nach Groß-Bohlscheid und Amelscheid
Mai 7 um 14:00 – 17:00
Die ZVS-Wanderung vom 7. Mai beginnt um 14 Uhr an der Schönberger Kirche. Die 11,30 km lange Tour führt zunächst die Our entlang zur Altburg und zum Höchst, dann ins Selbachtal und hinauf nach Groß-Bohlscheid.[...]
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
Wanderung von Heppenbach auf die Bracht 14:00
Wanderung von Heppenbach auf die Bracht
Mai 21 um 14:00 – 17:00
Die ZVS-Wanderung vom 21. Mai beginnt um 14 Uhr an der Heppenbacher Kirche. Die knapp 11 km lange Tour führt zunächst nach Berscheid und auf die Bracht. Der Rückweg erfolgt über Rotenberg und Halenfeld. Unterwegs[...]
22
23
24
25
Mit „ZVS“ 4 Tage unterwegs in Thüringen – ausverkauft 18:00
Mit „ZVS“ 4 Tage unterwegs in Thüringen – ausverkauft
Mai 25 um 18:00 – Mai 28 um 21:00
+ + +  A U S V E R K A U F T  + + + Unsere 4-Tagesreise am Wochenende von Christi-Himmelfahrt (25.-28.5.) führt auf die Spuren des belgischen Königshauses nach Gotha und an[...]
26
27
28
29
30
31