„Collection day“ bei ZVS und im Staatsarchiv: Wir suchen Zeitungen und Zeitschriften

Geschrieben am 17.03.2018

  • Zum ersten Collection day 2017 haben das Zentrum für Ostbelgische Geschichte, das Staatsarchiv und ZVS alte Briefe, Dokumente, Tagebücher, Schulhefte, Schulbücher und alte Fotos gesucht. Viele haben dieses Projekt unterstützt und sehr spannende Quellen zur Verfügung gestellt oder durch Schenkung für die Nachwelt erhalten. Wir nehmen auch in diesem Jahr gerne weitere privaten Erinnerungen an.

  • In diesem Jahr suchen die Veranstalter gezielt nach Zeitungen und Zeitschriften. Aber nicht nach allen! Wenn Sie noch Tageszeitungen oder Zeitschriften aus der Zeit vor 1945 besitzen und durch Abgabe dauerhaft erhalten wollen, so bringen Sie diese bitte vorbei. Wenn Sie Zeitungen oder Zeitschriftensammlungen aus der Zeit nach 1945 besitzen, so schreiben Sie bitte auf, welche Exemplare sie eventuell zur Verfügung stellen könnten, kommen Sie vorbei oder rufen sie an diesem Morgen an. Wir werden dann abgleichen, ob sie uns mit ihrer Sammlung oder fehlenden Nummern helfen können und uns dann bei Ihnen melden.

  • Wichtig sind für uns beispielsweise gewisse Tageszeitungen (Grenz-Echo nur vor 1940, Landbote und Beilagen des Landboten vor 1940) und vor allem Zeitschriften wie Schülerzeitschriften, regelmäßige Verbandszeitschriften, regelmäßige Publikationen von Gewerkschaften oder politischen Parteien, u.a.. Manche Zeitschriften besitzen wir komplett (wie die Zeitschriften der Geschichtsvereine), andere Zeitschriften von Vereinen oder Vereinigungen sind bisher vielleicht nur in Einzelexemplaren vorhanden oder ihre Existenz ist uns nicht einmal bekannt. Nähere Informationen finden Sie in der Woche vor dem „Collection day“ in der Tagespresse. Helfen Sie uns, indem Sie Ihr persönliches Archiv durchforsten.

  • So nutzen Sie die Gelegenheit, Ihre historischen Schätze sicher und langfristig zu sichern. Sie können diese schenken, als Dauerleihgabe zur Verfügung stellen (und jederzeit zurückfordern) oder sie nur so lange abgeben, bis Ihre Dokumente gescannt sind und somit für die Allgemeinheit nutzbar werden. Das entscheidet jeder für sich. Das Staatsarchiv ist der Ort, wo Bilder, Dokumente am besten konserviert und langfristig für jeden Geschichtsliebhaber zugänglich gemacht werden können.

  • Wenn Sie Zeitungen oder Zeitschriften haben, die Sie in irgendeiner Form zur Verfügung stellen möchten, kommen Sie am Samstag, dem 28.April, ins ZVS-Museum, Schwarzer Weg in Sankt Vith (Tel.: 080229209) oder ins Staatsarchiv Eupen, Kaperberg 2 zwischen 9.00 und 12.00 Uhr (Tel.: 087554377) vorbei oder telefonieren sie. Fachkundige Ansprechpartner stehen zu Ihrer Verfügung und beantworten alle weiteren Fragen.

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

Name (Pflicht):

E-Mail-Adresse (Pflicht):

Spamschutz:
captcha
Zeichenfolge bitte abtippen: