Uraufführung des neuen ZVS-Films „Eine seltene Perle“ – die St.-Bartholomäus-Kapelle in Wiesenbach

Geschrieben am 07.01.2019

Etwas versteckt hinter uralten Lindenbäumen und umgeben von einer naturbewachsenen Trockenmauer steht das wohl älteste Kulturerbe des St.Vither Landes, die altehrwürdige Kapelle Sankt Bartholomäus. Man findet diese „seltene Perle“ – wie Königin Fabiola sie bei ihrem Besuch 1989 nannte – in der kleinen Ortschaft Wiesenbach, nicht weit von der Stadt St.Vith entfernt.

Der besondere Baustil der Kapelle, die geografische Lage und die in den 1980er Jahren entdeckten Wandmalereien machen sie zu einem der historisch-architektonisch bedeutendsten Bauwerke im Lande zwischen Venn und Schneifel. Zusammen mit der Friedhofsmauer zählt sie zu den ältesten denkmalgeschützten Bauwerken Belgiens.

Der neue Film von Hugo Lampertz und Walter Langer beschreibt Legenden und geschichtliche Forschungsergebnisse zur Kapelle Wiesenbach.

Die Uraufführung findet statt bei freiem Eintritt nach den Regularien der ZVS-Generalversammlung am 30.März, ab 14.30 Uhr im Café-Restaurant „Wisonbrona“ in Wiesenbach/St.Vith.
Im Anschluss an die Filmvorführung kann der Film (DVD, Spieldauer: 72 Min.) zum Premierenpreis von nur 20,- Euro erworben werden.

Herzliche Einladung an alle regionalgeschichtlich Interessierte.

Suche Themen

Suche Bücher und Filme

Warenkorb

Keine Produkte im Warenkorb.

ZVS Infobrief abonnieren

Name (Pflicht):

E-Mail-Adresse (Pflicht):

Spamschutz:
captcha
Zeichenfolge bitte abtippen: